Dekorative Wärme mit dem Ethanol Kamin

Ein Ethanol Kamin ist eine sichere und sehr dekorative Wärmequelle für die Wohnung. Er ist in Wohn- und Esszimmer ein optisches Highlight und fasziniert mit seiner rauchlosen gelben Flamme.

Funktionsweise des Ethanol Kamins

Der mit Ethanol betrieben Kamin besteht aus einer Wanne aus Edelstahl, einem Tank und Glasscheiben zum Schutz. Die Flamme brennt immer so ab, wie es die Wanne erlaubt. Damit hat man bei der Ethanol Feuerstelle eine große Gestaltungsfreiheit. Dieses dekorative Heizelement gibt es in folgenden Varianten:

  • Tischkamin
  • Ethanol Kamin freistehend
  • Ethanol Kamin für die Wand

Ethanol Tischkamine sind so leicht und kompakt, dass man sie auf einen Tisch stellen kann. Durch wärmefeste und gut isolierende Standfüße kann sich die Wärme nicht auf die Tischplatte übertragen. Tischkamine müssen jedoch dringend vor dem Umfallen geschützt werden. Haustiere und tobende Kinder müssen deshalb von Tischkaminen ferngehalten werden. Tischkamine haben vor allem dekorativen Charakter. Frei stehende Ethanol Kamine sind im Wohnzimmer ein optisches Highlight. Sie verströmen vor allem in den Herbstmonaten eine angenehme Gemütlichkeit. Besonders vorteilhaft ist, dass die Flamme von Ethanol rauchlos verbrennt. Wandkamine sind besonders sicher, da sie nicht umfallen können.

Anwendung von Ethanol Kaminen

Ethanol Kamine sind vor allem dekorative Elemente. Sie bieten das angenehme, warme Flackern einer offenen Flamme. Durch konstruktive Maßnahmen ist diese Flamme maximal gegen eine Ausbreitung geschützt. Durch die Verwendung von Brenngels oder Pasten wird die Gefahr der Brandentwicklung beim Umfallen weiter verringert. Diese Brennstoffe entwickeln jedoch Rauch und Gerüche. Ihr Einsatz sollte daher wohl überlegt sein. Ethanol Kamine eignet sich jedoch weniger zum konkreten Aufheizen eines Raumes. Ihr größter Nachteil ist der hoher Bedarf an Sauerstoff. So verbraucht ein Kamin in einer Stunde genau so viel Atemluft wie 16 erwachsene Personen. Die entwickelte Wärmeleistung vom Ethanol Ofen wird deshalb durch das erforderliche regelmäßige Lüften wieder zunichtegemacht. Für das wirtschaftliche Aufheizen von Räumen bietet Klarstein deshalb zahlreiche besser geeignete Lösungen an.

Umweltfreundlicher Betrieb mit Bioethanol

Ethanol ist gewöhnlicher, reiner Alkohol. Er wird durch Vergärung von Früchten gewonnen. Bioethanol wurde besonders schonend hergestellt und ist zudem vollkommen CO2-neutral. Ein Bioethanol Kamin ist daher ein optischer Genuss mit gutem Gewissen. Als Bioethanol Standkamin ist er im Wohnzimmer besonders dekorativ und verströmt eine angenehme Wohlfühlatmosphäre.

Ethanol Kamin kaufen bei Klarstein

Klarstein hat diese faszinierenden dekorativen Heizelemente in großer Auswahl. Jedes Produkt ist TÜV/GS-geprüft und bietet ein Maximum an Sicherheit. Die mit gelieferte Installations- und Bedienungsanleitung klärt über den sicheren Umgang mit dem Produkt auf.

Sicherer Umgang mit dem Ethanolkamin

Bei Beachtung aller Vorschriften ist der Umgang mit dem Ethanol Brenner vollkommen harmlos und sicher. Dennoch handelt es sich bei einem Ethanol Ofen um eine offene Feuerstelle. Wir empfehlen deshalb, beim Betrieb eines Ethanolkamins stets einen geeigneten Feuerlöscher griffbereit zu haben. Achtung: Wasser ist für das Löschen eines Ethanol-Feuers nicht nur ungeeignet, sondern sehr gefährlich! Die Flamme breitet sich beim Kontakt mit Wasser immer weiter aus! Um einen Ethanol-Brand schnell und sicher zu löschen, sind die besten Mittel die Löschdecke oder ein Schaumlöscher. Löschdecken sind auch ideale Brandschutzmittel für die Küche. In Brand geratene Fritteusen und Bratpfannen lassen sich mit diesem praktischen Hilfsmittel ebenfalls schnell und sicher unter Kontrolle bringen.

nach oben