Deepdive Sous-vide Garer Schongarer

Schwarz
117,99 € (inkl. MwSt.)
Sofort lieferbar | Lieferzeit: 1 - 3 Tage
  • 60 Tage Rückgaberecht
  • Kostenloser Versand
Deepdive Sous-vide Garer Schongarer

Produktbeschreibung

Jetzt wird Ihre Küche zum Profi-Kochstudio! Mit dem Klarstein Deepdive Sous-vide & Schon-Garer werden Sie perfekte Steaks, bissfestes Gemüse oder hocharomatische Fischgerichte zaubern, ohne sich die Finger zu verbrennen.

Der Klarstein Deepdive Sous Vide & Schongarer ist der kinderleichte Einstieg in die Welt gesunden und aromatischen Kochens. Alles was Sie tun müssen, ist das gewünschte Gargut - egal ob Fleisch, Gemüse oder Obst - mitsamt Gewürzen oder Marinade in einem Vakuumbeutel einzuschweißen und die passende Garzeit und -temperatur am Deepdive einzustellen. Dank des integrierten Zirkulationssystem ist die Temperaturkontrolle im Inneren einfach wie nie: Durch den permanenten Wasserumlauf ist die Temperatur im gesamten Garraum stetig nahezu gleich - mit einer minimalen Abweichung von 0,1 °C während der gesamten Garzeit! Nur so wird gewährleistet, dass sich beim Sous-vide- oder Niedrigtemperatur-Garen keine Kaltwasserbereiche bilden, in denen Speisen womöglich nicht richtig gerinnen, zart gegart werden oder Zuckerverbindungen nicht aufgespalten werden. Kurz: Die Zirkulationstechnik ist die Gelinggarantie für SlowCooking und Sous-vide-Garen.

Leistungsstarke 550 W bringen den herausnehmbaren, antihaftbeschichteten, 8 Liter Aluminium-Innentopf des SlowCookers gleichmäßig auf Temperaturen von 40-99°C und sorgen so für eine rundum gelungene Erhitzung des Garguts. Die Temperaturen lassen sich in 0,5°C-Schritten einstellen. Die Garzeit wird in 10 Minuten-Schritten von 1 bis 24h gewählt - perfekt, um genau den gewünschten Garzustand zu erreichen. Alle Einstellungen lassen sich über ein einfaches Bedienfeld an der Gerätefront treffen. Ein LED-Display unterstützt die Auswahl optisch. Neben dem Sous Vide Garen ermöglicht Klarsteins Deepdive Schongarer auch normales Niedrigtemperatur-Garen und lässt sich zum Erwärmen oder Warmhalten von Speisen nutzen. Nicht nur das Kochen, sondern auch das Reinigen sind am Klarstein Deepdive Sous Vide Garer ein Kinderspiel: Gareinsatz als auch Deckel sind Spülmaschinen geeignet.

Werden Sie zum Profi in der Küche: Der Klarstein Deepdive Sous Vide & Schongarer eröffnet Ihnen die ganze Welt des aromatischen und gesunden Niedrigtemperaturgarens.

Mehr anzeigen

Features und Funktionen

Sous-vide & Schongaren wie die Profis: stundenlang gleichmäßige Temperaturen für perfekte Garergebnisse

550 W Leistung für Temperaturen zwischen 40 und 99 °C

innovatives Zirkulationssystem für gleichmäßige Temperaturverteilung und max. Temperaturabweichungen von 0,1 °C

geeignet für Sous-vide Garen, Niedrigtemperatur-Garen, Erwärmen und Warmhalten

großer 8 l Garraum mit Antihaftbeschichtung für einfache Reinigung

Eigenschaften & Maße

Farbe Schwarz
Breite 45 cm
Höhe 26,5 cm
Länge / Tiefe 29,5 cm
Gewicht 4 kg
Typ Sous Vide Garer
Stromversorgung 220-240V~ / 50-60Hz

Download Bedienungsanleitung

Deepdive Sous-vide Garer Schongarer 8l 550 W Edelstahl gebürstet

Lieferung & Versand

Was wird geliefert
  • 1 x Gerät
  • 1 x Gareinsatz
  • deutschsprachige Bedienungsanleitung (weitere Sprachen: Englisch)

Sofort lieferbar | Lieferzeit: 1 - 3 Tage

Kundenbewertungen

In letzter Zeit hört man so viel von dem sogn. Sous-vide und dem Slow Cooking, das man sich einfach zwangsläufig damit beschäftigen muss.
Also habe ich mir ein Herz gefasst und ein solches Gerät ausprobiert.

Zunächst einmal die Beschreibung
Der Souse-Vide Garer ist in der Farbe Schwarz und Silber-Metallic gehalten. Der Deckel des Gerätes verfügt über ein Sichtfenster, durch das man den entsprechenden Garstand ersehen kann. Auf der Front befindet sich das Bedienelement mit einem Display. Hier lassen sich alle Einstellungen bequem und einfach machen. Im Innern des Gerätes befindet sich das sogn. Zirkulationssystem, mit dessen Hilfe das Wasser, bzw. das Gargut seine Temperatur konstant hält.

Fassungsvermögen
Der Souse-Vide Garer hat ein Fassungsvermögen von 8 Litern.
Der Slow Garer Einsatz hat ein Fassungsvermögen von 6 Litern.

Erste Schritte
Zunächst habe ich alle Teile gründlich abgewischt und das Gerät anschließend an die Stromquelle angeschlossen.
Je nach dem, was man zubereiten möchte kommt in jedem Fall zunächst Wasser hinein.
Das Gerät verfügt im Innern über eingestanzte Anzeigen, bis wohin Wasser eingefüllt werden muss.
Möchte man das Gerät als Vakuumgarer nutzten, muss man bis zur maximal Kennzeichnung Wasser einfüllen. Wird das Gerät als Slow Garer genutzt, wird bis zur untersten Markierung das Wasser eingefüllt.
Nun ist das Gerät einsatzbereit!

Die Programmierung
Je nachdem für welche Garart man sich entschieden hat, folgt nun die Programmierung. Hierzu wird an der Front das entsprechende Menü gewählt. Hat man sich beispielsweise für das Sous-Vide Garen entschieden, so kann man hier eine Temperatur von 40°C bis maximal 99°C wählen. Dabei kann man eine Zeit von 1 bis 24 Stunden einstellen. Die Zeiteinstellung erfolgt per 10 Minuten Schritten.
Möchte man lieber die Slow Cook-Funktion wählen, so kann man hier leider keine Temperatur einstellen, nur die Zeit lässt sich einstellen. Hierbei kann man eine Zeit von 4 Stunden bis 16 Stunden einstellen. Hierbei erfolgt die Zeiteinstellung in 30 Minuten Schritten.
Die Besonderheit beim Slow Cooking ist, dass man hier über die Menü-Taste noch 3 unterschiedliche Modi wählen kann: Warmhaltefunktion (hoch), Warmhaltefunktion (niedrig) sowie Automatik.
Die Auswahl zwischen dem Souse-Vide und dem Slow Garverfahren erfolgt per Tastendruck über die Menü-Auswahl.

Speisenzubereitung
Für die Speisenzubereitung im Souse-Vide Verfahren, müssen die Lebensmittel eingeschweißt werden. Hierbei geht man am Besten wie folgt vor:
Die zu garenden Speisen gründlich vorbereiten, z.B. parieren, klein schneiden und würzen, evtl. mit etwas Brühe oder Wein angießen. Danach mit der Hilfe eines Folienschweißgerätes die Speisen einschweißen. Am Gerät das entsprechende Menü auswählen und warten, bis das Gerät bereit ist. Es erscheint ein akustisches Signal, sobald der Souse-Vide Garer seine Temperatur erreicht hat.
Ein kleiner Tipp:
Ich habe Wasser bereits im Wasserkocher heiß gemacht um damit Zeit zu sparen!
Ist der Signalton erklungen, legt man nun die vakuumierten Speisen in das Gerät. Schließt den Deckel und drückt die Start-Taste. Nun beginnt der Garprozess.
Bei der Speisenzubereitung als Slow Cooker geht man etwas anders vor. Auch hier muss aber zunächst das Gerät auf die entsprechende Temperatur gebracht werden. Ist das Geschehen, kann man nun ganz bequem den Einsatz nutzten. Dieser ist antihaftbeschichtet und lässt eine optimale Garung zu. Hier kann man Speisen wie z.B. Gulasch oder deftige Eintöpfe auf schonende Art und Weise garen. Möchte man allerdings Fleisch – wie z.B. Gulasch – darin machen, dann empfiehlt es sich, das Fleisch vorher kräftig in einer Pfanne anzubraten. Der Geschmack und die Soße werden so einfach besser!

Die Reinigung
Das Gerät lässt sich einfach und unkompliziert reinigen, jedoch muss man hier auf den Kalkgehalt des Wassers achten und daher kann es sein, dass das Gerät bereits nach 2 Einsätzen mit einem Entkalker gereinigt werden muss. So geschehen bei mir!

In der Praxis
Ich habe beide Garmethoden ausprobiert und hier ist mein Ergebnis:
Souse-Vide
Ich habe im Souse-Vide Verfahren Hähnchenschenkel gegart, die ich anschließend für einen Geflügelsalat verwendet habe.
Zunächst habe ich die Hähnchenschenkel gesäubert und kräftig gewürzt. In den Vakuumbeutel habe ich neben den Hähnchenschenkeln noch Suppengrün sowie Hühnerbrühe eingefüllt. Danach habe ich den Beutel mit dem Vakuumierer verschlossen und in das Gerät eingelegt. Nach 6 Stunden waren meine Hähnchenschenkel gar und schwammen im eigenen Saft. Der Geschmack der Hähnchen war sehr intensiv, intensiver und stärker, als wenn man sie „normal“ abkocht. Das Fleisch war zart und saftig und durch und durch gut gewüzt.
Slow Cooker
Im Slow Cooker habe ich Gulasch zubereitet. Hierzu habe ich das Fleisch vorher in kleine Würfel geschnitten und scharf in einer Pfanne angebraten. Ebenso Zwiebeln und etwas Knoblauch. Danach habe ich mit Rotwein und einer kräftigen Fleischbrühe abgelöscht und den gesamten Inhalt der Pfanne in den Gareinsatz gegeben. Lediglich ein paar Lorbeerblätter habe ich noch hinzugefügt.
In der Zwischenzeit war das Gerät bereits auf Temperatur. Ich habe den Gareinsatz mit dem Gulasch in das Gerät gegeben und mit dem Deckel verschlossen. Den Start-Knopf betätig und abgewartet. Als Zeitansatz habe ich 8 Stunden gewählt. Zum einen, weil das Fleisch besonders zart war und zum anderen hatte ich das Fleisch in kleine Würfel geschnitten.
Das Ergebnis war gut. Das Fleisch zart und saftig und geschmacklich sehr gut.

Was ich als Vorteil empfinde
• Alle kann in einem Gerät zubereitet werden
• Nicht viel zu reinigen
• Fleisch wird zart und saftig
• Gargut ist geschmacksintensiv
• Leichte Bedienung
• Zwei Geräte in einem
Was verbesserungsfähig wäre
Ich hätte mir gewünscht, dass beim Slow Cooking Verfahren die Temperatur eingestellt werden könnte. Andere Geräte verfügen hier z.B. über die Funktion „hoch“ und „niedrig“. Gerade das Gulasch hätte z.B. 1 Stunden bei hoher Temperatur und 6 Stunden bei niedriger Temperatur benötigt. So musste ich 1 Stunde mehr geben, um das erhoffte Ergebnis zu kommen.
Gerade bei zarten Speisen – wie z.B. Fisch - empfinde ich es als Vorteil, wenn man hier die Temperatur einstellen könnte.

Fazit
Ein solches Gerät vereinfacht das Leben in der Küche sehr, allerdings benötigt man hier natürlich auch Zeit und Geduld. Viele Punkte sprechen für die Zubereitung in einem solchen Gerät, so z.B., dass man alles in einem Gerät machen kann, dass man nicht dabei sein muss und Zeit für andere Dinge hat. Auch die Reinigung ist denkbar einfach. Und letztendlich natürlich der Geschmack. Auf diese Art wird quasi der ursprüngliche Geschmack beibehalten, alles schmeckt intensiver und stärker. Und natürlich ist diese Zubereitungsart gesund!

Ich habe viel Gutes über Fleisch aus dem Sous-vide Garer gehört und solche Geräte öfters auch mal in Kochsendungen gesehen. Ich musste das einfach auch mal ausprobieren. Der Klarstein Deepdive ist ein schöner Sous-vide Garer und hat mich optisch gleich angesprochen.

Geliefert wird er gut verpackt, mit Styropor gesichert in einem stabilen Karton. Innen ist der Garer plus Deckel, einem Gareinsatz, 2 Gitter und einer Anleitung. Viele Geräte sind selbsterklärend, aber hier sollte man schon erst die Anleitung lesen, falls man noch nie einen Sous-vide Garer genutzt hat.

Das wichtigste ist das man ein Vakumiergerät hat. Falls nicht am besten gleich mitbestellen. Die Lebensmittel werden nämlich erst vakuumiert und dann in den Garer gegeben. Ich habe so ein Gerät schon Zuhause gehabt und konnte deshalb gleich loslegen.

Optisch ist der Garer sehr schön. Er ist außen aus gebürstetem Edelstahl. Das sieht gut aus und man hat nicht sofort Fingerabdrücke drauf. Der Deckel hat 2 stabile Griffe und mittig eine Scheibe. So kann während des Garens jederzeit rein schauen ohne den Deckel anzuheben. Es gibt ein flaches Gitter, das unten in den Garer passt und ein größeres Gitter, das höhere Wellen hat. So kann man kleine Beutel mit Inhalt in das Gitter stecken und mehrere Sachen gleichzeitig garen.

Dank der Anleitung kann man sehen, was man alles machen kann und wie lange es benötigt. Natürlich kann man auch etwas googlen und findet so auch noch einige Angaben. Wenn man erst mal raus hat wie man den Garer bedient ist es sehr einfach. Man sagt dem Gerät, ob man Sous-vide oder Schongaren nutzen möchte. Das passiert durch drücken des Menü Knopfes. Man muss dann nur noch die Temperatur und die Zeit einstellen.

Wenn man den Sous-vide Garer so nutzt, wie er ist hat man 8 Liter. Durch den kleinen Gareinsatz kann man das auf 6 Liter verringern. Das Fleisch wird gewürzt und mariniert und dann eingeschweißt. Der passende Gareinsatz wird mit Wasser bis zum MAX Linie gefüllt und das Gerät wird eingestellt. Erst noch ohne Gargut, denn das Wasser wird auf die passende Temperatur gebracht. Sobald das passiert ist, piepst das Gerät und man kann das Gargut einlegen. Wenn der Ultraschall einschaltet brummt das Gerät schon recht laut, was ich als kleinen Minus sehe. Ich habe eine offene Küche und wenn dann stundenlang so ein Gerät brummt ist das schon etwas störend.

Das Fleisch nach dem Garen im Sous-vide Garer war einfach fantastisch. Es war zart und saftig und innen schön rosa. Speziell bei Filet finde ich Fleisch oft zu trocken, aber hier wird es einfach super saftig. Da ist es die Zeit die man benötigt, um es zuzubereiten auch wert. Ich werde öfters mal Fleisch darin machen.