VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme Rot

VitAir Smart Heißluftfritteuse

Heißluftfritteuse Rot 1400 watt
109,99 € (inkl. MwSt.)
Farbe:
Sofort lieferbar Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
60 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand

Top-Features

All-in-One: 1400 Watt starker AirFryer

SmartFry: komplett steuerbar via Klarstein-App

Leckere Vielfalt: zum Frittieren, Braten und Backen

Produktbeschreibung

Heiß, knusprig, lecker. Die Klarstein VitAir Smart Heißluftfritteuse macht Snacken zum Vergnügen! Entdecke die neue Knusprigkeit von Pommes, ChickenWings, Steaks, Kroketten und vielem mehr. In deiner neuen VitAir gelingt nicht nur Fingerfood sondern auch Kuchen, Fisch und vieles mehr, dafür sorgen die 20 wählbaren Programme. Und das beste: Hier brauchst du zum Frittieren, Braten oder Backen kein Fett! Super schnell, super knusprig. Und damit deine Snackfreuden fertig sind, wann du es willst, ist die Klarstein VitAir Smart Heißluftfritteuse komplett mit der Klarstein App steuerbar - inklusive Rezepten und Ideen für heiße Genüsse.

Mehr anzeigen

Eigenschaften

Download Bedienungsanleitung
  • Temperatureinstellung: 50 - 230 °C
  • Timer & Temperatur auch manuell einstellbar
  • zuschaltbare Rotation - für Grillkäfig und Grillspieß
  • Timerfunktion - zeitgesteuerter Start
  • entnehmbarer Innentopf mit Anti-Haftbeschichtung
  • hochauflösendes LCD-Display mit Druckknopf-Bedienfeld
  • Deckelsicherung
  • automatische Abschaltung bei Programmende oder geöffnetem Deckel
  • Akustiksignale
  • Ventilatorlüftung
  • Stromversorgung: 220-240 V~ | 50/60 Hz
VitAir Smart Heißluftfritteuse App-Steuerung / 1400W / 7,75 Ltr / 20 Programme

Maße & Technische Details

  • Maße (Höhe mit geschlossenem / offenem Deckel): ca. 35 x 34 / 57 x 44 (BxHxT)
  • Innentopf Ø: ca. 27,5 cm
  • Gewicht: ca. 6,1 kg
  • Leistung: 1400 Watt
  • Kapazität: 7,75 Liter

Was wird geliefert

  • 1 x Heißluftfritteuse
  • 1 x Innentopf
  • 1 x Rundpfanne
  • 1 x Grillrost
  • 1 x Grillkäfig
  • 1 x Rotisseriespieß
  • 1 x Greifer
  • mehrsprachige Bedienungsanleitung

Lieferung & Versand

Sofort lieferbar Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Kundenbewertungen

Die Friteuse kenne ich schon und war mit dem Produkt ohne Smartfunktion zufrieden. Hielt zwar nur 4 Jahre und die Lampe und der Ventilator sind nicht zu reinigen, aber die Speisen kamen gut raus und das Produkt ist günstig.

Die Smartfunktionen dieses Produktes sind jedoch inakzeptabel. Jeder moderne Router beherrscht WPA 3 als Verschlüsselungsstandard. Bei der Fritzbox ist standardmäßig "WPA 2 + 3" aktiviert. Das bedeutet, dass sich sowohl Geräte mit WPA 2 als auch mit WPA 3 anmelden können. Alle WiFi-Geräte inklusive vieler anderer IOT-Geräte kommen damit klar.

Diese Friteuse kommt jedoch mit diesem Modus nicht klar, da das Wifi-Modul nicht korrekt konfiguriert ist. Wifi kann nur genutzt werden, wenn man im Router nur WPA 2 zulässt. Das bedeutet, dass KEIN Gerät im Netzwerk mehr mit moderner Verschlüsselung arbeiten kann.

Lampen, Kaffeemaschine, Waschmaschine, Trockner, Klimaanlage, PC, Notebook, iPad, iPhone - ALLE können WPA 2 + 3. Die Geräte mit wichtigen Daten können alle WPA 3. Einige Geräte nutzen WPA 2.

Die SmartAir kann sich nur verbinden, wenn der Router nur WPA 2 nutzt. Das geht so nicht. Und es gibt kein Firmwareupdate.

geprüfte Bewertung

Ich bin total begeistert von der Friteuse. bis jetzt habe ich Pommes gemacht und Hähnchenbeine gemacht,Ergebnis war hervorragend. Kann das Gerät nur weiter empfehlen.

geprüfte Bewertung

Tolle Wärmeleistung

geprüfte Bewertung

Sehr gut

geprüfte Bewertung

Das ist meine 2, da kann ich nicht drauf verzichten, die ist ein muss in jede Küche

geprüfte Bewertung

Man kann Pizza und Brötchen aufbacken ohne den Backofen anzumachen und es geht schnell! Die Pommes werden super lecker und knusprig

geprüfte Bewertung

Die VitAir von Klarstein ist super... Alle Gerichte werden auf den Punkt fertig... Sie sieht auch sehr gut aus, ist relativ leise... Leicht zu reinigen... Würde ich immerwieder kaufen...

geprüfte Bewertung

Da unsere erste "Klara" nach gut 3 Jahren dauereinsatz die ersten technischen Mängel aufwies , haben wir für Ersatz gesorgt . Preis Leistungverhältnis war und ist bei der Fritteuse klar gegeben . Einfach zu reinigen und Bedienerfreundlich. Sie spart viel Zeit und Energie gegenüber einem Backofen .

geprüfte Bewertung

gelingt alles Super schnell ohne Fett. Bratkartoffeln ohne Fett lecker knusprig. Hähnchen saftig. Pommes ohne Fett ein Traum.

geprüfte Bewertung

Echt toller turbo. Er ist schnell und lässt sich super reinigen. Es gehen echt fast alle Gerichte da drinnen. Top nur zu empfehlen

geprüfte Bewertung

Ich verwende den Einsatz für die Spieße für spiralgemüse, das sehr schnell zuzubereiten ist. Hähnchen Schenkel bereite ich im Korb für Steak zu und der Korbeinsatz ist ideal für Pommes, aus welchem Gemüse auch immer. Das Gerät ist leicht zu reinigen und sehr leicht zu bedienen, auch über die APP. Die Gerichte gelingen sehr gut und das Garen ist schnell erledigt. Ich würde das Gerät jederzeit wieder kaufen

geprüfte Bewertung

Das Gerät funktioniert sehr gut , ist einfach zu reinigen. Jedes Teil kann separat gereinigt werden . Die Dimension ist mächtig man sollte einen festen Platz zuweisen sonst wird es umständlich.

geprüfte Bewertung

Dieses Produkt hat meine Erwartungen übertroffen. Es hat eine große Größe für größere Lebensmittel wie ganze Hühner und Kuchen. Außerdem zeigt es eine große Anzahl von voreingestellten Programmen für verschiedene Lebensmittel an, was sehr hilfreich ist, wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Temperatur und welches Timing Sie verwenden sollen. Es ist sehr intuitiv. Insgesamt ist es sehr einfach zu bedienen und auch sehr leicht zu reinigen. Das beste Feature ist der durchsichtige Bereich, in dem Sie den Garvorgang erkennen können, ohne das Gerät öffnen zu müssen, damit Sie keine Hitze verlieren. Der mitgelieferte Schleuderkorb ist hilfreich, damit Sie den Korb nicht wie bei einer Heißluftfritteuse öffnen und schütteln müssen. Ich habe den Spinnstab noch nicht für größeres Fleisch verwendet, aber ich kann an der Größe erkennen, dass er einer mittelgroßen Lende passt. Wie bei allen Heißluftfritteusen ist auch diese im Betrieb etwas laut. Ich würde es auf jeden Fall empfehlen.

geprüfte Bewertung

Die VitAir Heißluftfritteuse aus dem Hause Klarstein gehört nun zur festen Einrichtung in unserer Küche. Anfangs (und immer noch) am Ausprobieren gelingen die entsprechenden Inhalte richtig gut - und alles ohne Fett. Da wir uns via Low-Carb ernähren, war diese Anschaffung fast schon ein "must-have", da wir beispielsweise unsere "Pommes" aus Kohlrabi oder Sellerie machen, diese werden in der Heißluftfritteuse durchaus knusprig - im Backofen blieben diese "Pommes" eher nur angebräunt. Auch Bratwurst wird richtig lecker - als nächste "Herausforderung" werde ich auch mal Steaks ausprobieren. Den Backofen an sich vermisse ich ich kaum oder gar nicht, da ich mit der Klarstein VitAir Heißluftfritteuse einen adäquaten "Partner" gefunden habe. Wir haben diesen in einem knackigen Rot genommen und freuen uns auch auf unsere persönliche Brotbackzeit, da der Inhalt mit 9 Liter (!) traumhaft groß ist. Die Bedienung ist einfach und logisch, das Zubehör passend und ausreichend. Zur langen Wertigkeit, bzw. Technik etc. kann ich (Stand heute - August 2021) noch keine Informationen übermitteln, da wir das Gerät noch nicht sehr lange haben. Bis zum heutigen Tag klare Empfehlung! positiv: - klare Bedienung - gute "Heizleistung" - großer Inhalt (9 Liter) - passendes und ausreichendes Zubehör - kurze Bedienungsanleitung u.a. in Deutsch negativ: - bis dato keine Information verfügbar

geprüfte Bewertung

Wir haben das Gerät zwar erst seit 1,5 Monaten, aber schon einiges damit angestellt: Hähnchen, natürlich Pommes, Brötchen aufbacken (mind. 3x die Woche), Aufwärmen, Auftauen und Pizza nicht vergessen. bis auf die ersten Pommes hat ALLES super geklappt. Für mich eines der besten Vorteile die durchsichtige Verschlusshaube, man kann alles sehen, was passiert. Die ersten Pommes (MCCAIN) hatten wir einfach 5 min zu lange drinnen. Zum Gerät, es ist größer als die bekannten Geräte und etwas schwerer, aber das wussten wir ja bereits vor dem Kauf, da wir den Platz haben und wir unbedingt das Volumen haben wollten (9 Ltr.) was wir auch bisher nicht bereut haben. Es ist Platz für 6 Brötchen. Bei 160° 5 min sind Brötchen aufgebacken... backt mal die gleiche Menge im Backofen auf (euer Stromlieferant wird's euch danken) 4 vorgegebene Programme sind ok und auch hilfreich aber je nach Menge, und Art des Produkt passt das nicht immer, Bsp. Pommes unsere Enkel und wir mögen die Mccaine, Natürlich kann man die Pommes selbst herstellen, wir haben es noch nicht gemacht (wird noch kommen). Hierbei muss der drehbare (auf Wunsch zuschaltbar) Drahtkorb (für Pommes und anderes kleines Frittiergut ideal) unbedingt erwähnt werden. Für uns ein großer Vorteil gegenüber den "normalen" Fritteusen, ein herausnehmen des Frttierkorbes und Vermischung des Frittiergutes entfällt. Hähnchen am Spieß , das tatsächlich so geworden wie man es am mobilen Hähnchenverkäufer auf der Straße bekommt wir hatten das Hähnchen komplett mit einem speziellen fertigen Gewürz (Kaufland) eingerieben und ab in die Fritteuse 60 min später fertig. Allerdings gestehe ich, haben wir 2 x nachgegrillt, weil das Hähnchen etwas größer war. Die entsprechende Erfahrung fehlt eben noch. Aber das war überhaupt kein Problem, weil man durch den permanenten Sichtkontakt alles verfolgen kann, Temperaturen sowie Zeitdauer händisch ein- und verstellen kann. Wir waren ja auch gespannt, gibt es Geruchsbelästigung oder nicht. Ehrlich gesagt, natürlich riecht man wenn das Gerät in Betrieb ist, aber eines vorneweg der angenehme Geruch von frischen Brötchen, wer mag den nicht....auch beim Hähnchen grillen (ich spreche absichtlich vom grillen) ist ein angenehmer leichter Grillduft im Raum (kein Rauch oder permanenter Grillgeruch). Manche geben eine Minuspunkt, weil das Gerät so schwer und so groß ist, aber auch da sagen wir dazu, es war uns vorher klar (die technischen Merkmale sind ja bekannt) und der entsprechende Standort in der Küche eingeplant. ) 9 Ltr. Volumen wollen ja auch technisch umschlossen sein. Das sollte man vor dem Kauf berücksichtigen. Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden und haben den Kauf nicht bereut

geprüfte Bewertung

Dies ist meine zweite Heißluftfritteuse und ich war/bin mit meiner ersten auch sehr zufrieden ( anderer Hersteller, anderes Prinzip und weniger Fassungsvermögen ), der Kauf hat sich bisher als sehr gut gestalltet. Ich bin erst seit einigen Monaten Nutzer einer Heißluftfritteuse, irgendiwe war die Werbung und der erste Hype an mir vorbei gegangen. Da wir die Fritteuse sehr oft nutzen, kam unsere erste schnell an ihre Grenzen. Wir sind ein 3 Personen Haushalt und mein Junior ist eine Lebensmittelvernichtungsmaschiene, sprich sein Hunger ist enorm, aber er hat eine sehr gute Verbrennung. Körperlich sieht man ihm das nicht an. Gesagt getan, damit meine Frau nicht immer hin und her rotieren musste, musste eine Größere her. Dazu habe ich viel im www gelesen, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausführungen usw. Zusätzlich habe ich in meinem Bekanntenkreis gefragt, welche Erfahrungen sie gemacht haben.Ein großes Fassungsvermögen war mir bei der Suche am wichtigsten. Die hier vorhandenen 9 Liter reichen uns jetzt aus ( wenn es doch einmal zu eng wird, dann nutzen wir parallel noch die andere ). Ich wollte keine Heißluftfritteuse mit rotierendem Arm haben, da es dort zuviele negative Erfahrungen gibt. Nein nicht die , die man lesen kann auch in meinem Bekantenkreis kam das nicht so gut weg. Das Zubehör ist hier auch reichlich und man kann das ein oder andere zusätzlich erwerben. Der Drehkorb ist für Pommes vorgesehen, diesen habe ich bis jetzt aber noch nicht genutzt, die mache ich ganz normal im Korb und in der Hälfte der Garzeit rühre ich die Pommes einmal durch. Eine normale Pizza kann man auf das Rost legen, sollte dann die Garzeit aber um eine Minute verkürzen. Eine Aufbackpizza sollte ohne Rost in den Behälter, da ansonsten der Boden klanschig bleibt und nicht knusprig wird. Auch wenn die Anzahl an verfügbaren Rezepten noch sehr überschaubar ist, läuft die Fritteuse bei uns sehr häufig. Wir experimentieren sehr viel und schreiben uns wichtige Daten sofort auf, die man dann auch noch auf andere Lebensmittel anwenden kann. Die Klassiker wie Pommes oder andere TK Produkte gelingen dort immer. Weiter haben wir auch andere Sachen probiert und auch da waren wir durchaus immer positiv von angetan. 1KG Frikadellen in den großen Korb geben und bei 210 Grad 30 Minuten laufen lassen, nach ca. 20 Minuten diese einmal wenden und sie gelingen auf jeden Fall. Kartoffelecken kann man darin auch sehr gut zubereiten, einzig Pellkartoffeln gelingen dort nicht so wie im Kochtopf. Vielleicht einmal ein Tipp von mir, wir haben uns ein Knoblauchöl zum sprühen besorgt und das passt zu vielen Lebensmitteln. Das ist nicht günstig, aber schon ein oder zwei Spritzer verfeinern jedes Gericht. Wer seine Pizza mit Pizzagewürz bestreut, der sollte auch das Öl nutzen, damit dieses nicht von der Luft herunter geweht wird. Ein großes Plus ist auch, das man den Garprozess jederzeit duch den Deckel sehen kann. Hier in den Kommentaren werden oft die gleichen Dinge bemängelt nur habe ich dafür wenig Verständnis. Wer hier die Größe bemängelt sollte zuerst die Produktbeschreibung lesen, denn dort stehen die Maße drin. Das sie dabei relativ groß ist, ist normal bei 9 Liter Inhalt. Das es keine Rezepte gibt wird auch oft bemängelt, aber Klarstein schreibt NICHT, das sie dort ein Rezeptbuch beilegen. Einfach einmal Google nutzen oder selber experimentieren. Eine Bedienungsanleitung liegt bei, das diese recht kanpp ist, stellt kein Problem dar, da das Gerät selbsterklärend ist. Für mich überwiegen hier nur die positiven Aspekte und wie bereits angesprochen nutzen wir sie sehr häufig. Man kann in ihr einfach alles zubereiten, ob Fleisch, Fisch, Pommes, TK Produkte oder auch Nachtisch und Kuchen. Für uns eine klare Kaufempfehlung für die Klarstein. + Verarbeitung + Zubehör + Funktuonsumfang + Preis

geprüfte Bewertung

Vor einiger Zeit habe ich diese tolle Heißluftfritteuse von Klarstein mit dem Namen VitAir Turbo bekommen. Bisher hatte ich immer schlechtes von einer Heißluftfritteuse gehört, man sagte mir immer die Pommes und Co. würde dann nicht schmecken denn das Fett soll ja ein Geschmacksträger sein. Aber mal ganz ehrlich, Fett als Geschmacksträger ist ja schön und gut. Aber ich finde man kann es auch übertreiben. Ich habe die VitAir Turbo nun extra für ein Grillhähnchen genutzt und möchte euch ein wenig dazu schreiben. Durch ihren futuristischem Look kommt sich ganz besonders gut an, da sie nicht aussieht wie eine herkömmliche Friteuse, Backofen oder auch Grill. Die VitAir Turbo Heißluftfritteuse wiegt ca. 4,1 kg und hat eine Maße von Breite 34cm, Höhe 48cm und eine Tiefe von 48cm. Der Deckel der VitAir Turbo lässt sich zu 90 Grad öffnen, was das arbeiten mit ihr vereinfacht wenn mal was umgedreht oder eingestrichen werden muss. Der Deckel lässt sich nach dem einrasten auch ohne irgendeinen Riegel zu betätigen wieder schließen. Folgende Optionen bring die VitAir Turbo mit: Auftauen: Die Standard Temperatur beträgt 60 Grad, Zeit 15 min. und ist für das Auftauen von Lebensmitteln gedacht. Man kann diese Taste aber auch zum warmhalten der zubereiteten Speisen verwenden. Kann alles an Zubehör verwendet werden, ohne Drehung. Turbo: Die Standard Temperatur beträgt 230 Grad, Zeit 15 min. und ist für alles an Zubehör geeignet, ohne Drehung. Backen (Bake): Standard Temperatur beträgt 180 Grad, Zeit 20 min. und ist für Kuchen, Muffins, Aufbackbrötchen und vieles mehr geeignet. Hierfür wird die Pfanne und das Grillgestell empfohlen, ohne Drehung. Grillen (Roast): Standard Temperatur 200 Grad, Zeit 30 min. und ist für den Grillspieß gedacht und geeignet für ein ganzes Hähnchen oder aufgespießtes Stück Fleisch z.B. Schaschlik und ist mit Drehung. Start/Stop: Startet oder beendet die aktivierte Einstellung..... Pizza: Standard Temperatur 210 Grad, Zeit 15 min. und ist für frische oder TK Pizza auf dem Blech oder dem Rost geeignet, bitte hierfür Backpapier verwenden. Die Funktion ist ohne Drehung. Frittieren (Fries): Standard Temperatur 230 Grad, Zeit 25 min. und ist für den 3D Grillkäftig gedacht und geeignet für TK Pommes bis max. 750g aber auch für Wedges oder Chicken Wings und vieles mehr. Die Funktion ist mit Drehung. Drehung (Roll): Bei den Funktionstasten "Grill" und "Frittieren" setzt sich standardmäßig die Drehung ein. Drückt man bei den beiden Funktionen die "Roll" Taste einmal, wird die Drehung beendet und wenn man die Taste nochmal betätigt setzt sich die Drehung wieder fort. Preset: Diese Funktionstaste steht für Timereinstellung von max. 1 Stunde, diese ist minutenweise einstellbar. +/- Funktionstasten: Durch diese Funktionstasten können die Temperaturen sowie die Garzeiten bei jedem Gericht individuell verändert werden. Wenn die Zeitangabe abgelaufen ist, schaltet sich die VitAir Turbo mit einem Piepton automatisch ab. Was ich ganz praktisch finde, dann verbrennt einem nicht das Essen wenn man zuspät nachschauen geht. Mit geliefert beim Kauf der VitAir Turbo wird an Zubehör ein 3D Grillkäfig, Spießstange und Vorrichtungen für Hähnchen oder Braten, Rundblech und ein Grillrost sowie eine Zange zum besseren Entnehmen vom Grillkäfig, Hähnchen und Blech. Das Grillrost kann man mit der Einstellung Hoch oder umgedreht Niedrig verwendet werden. Das Rundblech eignet sich für kleine Kuchen, Aufläufe, Pizza und vieles mehr. Auf die Spießstange passen sehr gut 2 kg Hähnchen oder Braten. Fazit Was ich an der VitAir Turbo Heißluftfriteuse besonders gut finde ist die sehr leichte (mit wenigen Handgriffen) Reinigung des Gerätes. Selbstverständlich ist auch die Gesündere- und Zeitsparendere Zubereitung durch keine weitere Fettzugabe Fantastisch. Selbst die Fliesen und Küchenschränke bleiben sauber, da es keine Fettspritzer gibt. Es gibt kein anbrennen in der Pfanne oder verbrennen der Lebensmittel mehr. Das Hähnchen was wir darin gemacht haben war sehr saftig, kross und sehr lecker. Wir haben für das Hähnchen die Funktionstaste Roast (Grillen) verwendet und die Temperatur auf 230 Grad für ca. 30-40 Minuten eingestellt, da ich es richtig kross haben wollte. Den einzigen Nachteil den ich bisher habe ist, ich finde das Gerät schon sehr groß und nimmt viel Platz ein.

geprüfte Bewertung

Erschlagen war ich von dem Paket, welches ich nach gewohnt kurzer Lieferzeit bei der Post abholen durfte. Riiiiiiieeeeesig..... Aber durch die vielen Rezensionen hier hätte ich eigentlich vorgewarnt sein müssen. Ab nach Hause und ausgepackt. Das Teil sieht einfach nur irre aus (Geschmacksache) und passt perfekt in meine Küche. Erstmal alle Teile gespült und dann gings los. Hatte im Internet gesehen, dass auch Frikadellen gut gelingen würden. Sehr skeptisch habe ich mir kleine Käsefrikadellchen mit Schafskäse gemacht. Auf das Gitter gelegt, Timer auf 18 Minuten und 210 Grad. Deckel zu Start. Danach musste ich nichts, aber auch gar nichts mehr machen. Das Ergebnis nach 18 Minuten: Die perfekten Bällchen, keine Fettspritzer, kein Gestank in der Wohnung, aber super leckere Bällchen (außen knusprig, innen saftig). Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Die anschließende Reinigung war absolut kein Ding, ratz-fatz erledigt. Unteres Blech und der Rost mit Spülwasser, den Deckel mit Zewa, 2 Minuten....fertig. Sehr interessant für mich ist überigens die Rotationsfunktion, das war ein Hauptargument - wegen Hähnchen und Spießchen - diese Maschine auszuprobieren. Können andere Geräte nicht. Über die vielen Möglichkeiten mit Hilfe der Programme und der individuellen Einstellmöglichkeiten wurde in anderen Rezensionen schon genug geschrieben. Kann mich allen positiven Rezensionen nur anschließen. Hervorheben möchte ich noch die gute Verarbetung, und nach ein bischen Ausprobieren kommt man auch gut mit dem etwas hakeligen Frittierkorb zurecht. Anschließen kann ich mich auch den vielen Hinweisen auf die quasi nicht vorhandenen Rezepte in der beiliegenden Bedienungsanleitung, aber auch hier sollte man mal an das Preis.Leistungsverhältnis denken. Es gibt mittlerweile viele Rezepte und Hinweise im Internet und ausserdem: Wer sich solch ein Teil zulegt und einen anderen Weg des Kochens und Backens damit beschreitet sollte schon etwas Kreativität und Mut zum Ausprobieren mitbringen. Für mich ist dieses Gerät schlichtweg absolut genial und ich gebe eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Und dieses sage ich als überzeugter Actifryer. Nunmehr "Ex"-Actifryer ;-) 15.05.16 update: Gestern zum ersten Mal frisch zubereitete Spareribs ausbrobiert. Statt vorkochen habe ich sie im Steakeinsatz bei 120Grad 20 Minuten backen lassen, danach 15 Minuten bei 180 Grad gegrillt. OK, der Rauchgeschmack vom Holzkohlengrill fehlt, aber: 1000 Mal besser als Spareribs aus dem Ofen!!! Außen richtig kunsprig, und das Fleisch wunderbar zart. Kleiner Haken, in den Steakeinsatz passen nur 2 kleine "Leiterchen". Beim Nächsten mal lege ich die Teile auf den Rost. Und das säubern war ebenfalls kein Drama.... 15.03.17 update: Nach nunmehr einem Jahr leiden mein Induktionsherd und auch der Backofen unter extremster Langeweile. Ausser Suppen bereite ich eigentlich alles in der Klara zu. Schwierig wird es eigentlich nur, wenn man mehrere Sachen als vollständiges Gereicht gleichzeitig auf dem Teller haben möchte. Bspw. ein saftiges Steak (das funktioniert unglaublich gut mit Hilfe des Grillkorbs) und parallel dazu Kartoffelspalten. Habe mir daher vor 5 Monaten die nächste Generation (Vit-Air Turbo) zusätzlich gekauft. Besonders zu empfehlen ist das Gerät nach nun einjähriger Erfahrung also vor Allem für: alle Arten von gebackenen/gebratenen Kartoffel - und Nudelvariationen, Grillen aller Fleisch- und Fischsorten, HÄHNCHEN......als Brust, Schenkel, halbes oder ganzes...wird einfach perfekt! Eier (Omelette, Rührei, Eiermuffin....) Selbst der Toast ist arbeitslos...Toast gibts nur noch aus der Klara.... Und selbst gebackenes Brot und Brötchen werden auch genial.......

geprüfte Bewertung

Ich habe einen Philips Airfryer, der auch toll ist, aber ein sehr kleines Volumen hat, weshalb nicht viel hinein passt. Da ich aber vom Prinzip dieser Geräteart begeistert bin, habe ich nach einem gesucht, dass mehr Volumen fasst und nicht so teuer ist. So bin ich nach langer Suche bei der Vitair von Klarstein gelandet. Ich hatte große Bedenken: So viel günstiger als das Philips Gerät? Da konnte doch etwas nicht stimmen, oder? Naja, dachte ich, ich sehe mir das Gerät einmal an, man hat ja zur Not ein Widerrufsrecht. Nach eingehender Prüfung haben wir beschlossen, das Gerät in Betrieb zu nehmen, da es einen qualitativ viel besseren Eindruck macht, als wir erwartet hatten. Wir haben die Vitair jetzt einen Monat im fast täglichen Gebrauch! – Das Gerät ist ziemlich groß, aber der Platz innen wird sehr gut ausgenutzt, sodass die Größe ihre Berechtigung hat (der Philips z.B. ist fast genauso groß, hat aber nur sehr wenig Platz, man kann nur wenig machen). – Die Vitair hat bis zu 230 Grad, was eine sehr schöne Leistung ist, aber auch kleine Temperaturen sind möglich, was toll ist, wenn man z.B. etwas warm halten möchte. – Innen befindet sich ein Behälter, der Kunststoffgriffe hat, was sehr praktisch ist. Der Behälter lässt sich super reinigen. Wir hatten z. B. gestern Hähnchenspieße auf dem beiliegenden Grillrost gemacht, dabei ist etwas „Saft“ in den Behälter getropft und ziemlich angebacken. Ich habe ein Glas Wasser hineingegeben und dazu einen Teelöffel Soda und das Ganze bei 60 Grad 15 Minuten laufen lassen (Temperatur und Zeit wie von Klarstein empfohlen). Anschließend war die Reinigung ein Klacks! Mit einem Spültuch auswischen, fertig! – Das Gerät verfügt über ein paar vorinstallierte Programme, was sehr praktisch ist. – Als Zubehör gibt es einen Grillrost, der so toll ist! Er kann hoch oder (bei Umdrehen) in eine niedrige Position gebracht werden. Nichts ist daran kleben geblieben, obwohl wir unsere Spieße ohne Fett zubereitet haben. Wir haben die Spieße nicht einmal umdrehen müssen, als ich das gerade tun wollte, habe ich bemerkt, dass sie auch von unten schön gebräunt waren und ganz fertig! Nach nur 10 Minuten konnten wir die ersten 6 Spieße essen. Zugegeben, es passten „nur“ 6 Stück auf einmal (die Holzspieße, die man so kauft), aber da sie so schnell fertig waren, kamen wir mit dem Essen kaum nach ;-) – Des Weiteren bekommt man eine Art Pfanne, die an eine niedrige Backform erinnert. Diese nutzen wir für Fischstäbchen, die in ca. 17 Minuten fertig waren (3 Mal wenden), ganz ohne Fett, aber dennoch wirklich lecker und knusprig. Hähnchendipper haben wir in die leicht gefettete Pfanne gelegt. Man musste diese nur ein Mal wenden. Man kann sie wohl auch im Frittierkorb machen, aber ich weiß nicht, ob die Panade dann nicht etwas abgeht, einfach mal ausprobieren, uns hat es so sehr gut geschmeckt. Einen Bisquit-Kuchen habe ich auch schon gebacken, in einer 20er Backform, was wirklich gut gelungen ist. Für uns drei war das echt ein Erfolg! – Toll ist auch der Pommes-Dreh-Korb, der ganz einfach einzuhaken ist. Wir machen die Pommes so: Eine halbe Tüte TK-Pommes (am besten sind die vom Penny) in eine Schüssel geben und mit 1 EL Öl beträufeln. Wir mischen mit einem Löffel durch, das geht ganz prima. Dann die Pommes in den Frittierkorb geben und los geht`s! Das meiste Fett tropft ab in die Wanne, sodass man nicht wirklich 1 EL Öl isst. Es raucht nicht, riecht kaum nach Pommes, einfach toll! Nach 20 Minuten sind die Pommes golden, lecker und knusprig, wirklich toll! Ich weiß, man kann sie auch ganz ohne Öl machen, das klappt auch gut, aber mir schmeckt es so besser, vor allem, weil mir die Pommes dann auch pur schmecken, also ohne Majo... – Man bekommt auch zwei Halter, um ein ganzes Hähnchen am Spieß zu braten, das haben wir aber noch nicht versucht, ich kann mir das aber auch gut vorstellen, da die Rollvorrichtung super klappt. – Mit der beiliegenden Zange kann man alles gut herausnehmen und hineingeben, ohne Fummelei :-) Einzig die Bedienungsanleitung könnte etwas umfangreicher sein, aber macht nichts, man kappiert das eigentlich ganz schnell :-) Was uns schon super gelungen ist: – jeden Morgen Aufbackbrötchen in 8 Minuten fertig (ohne Vorheizen) auf dem Grillrost – Hähnchen-Gemüsespieße ohne Fett auf dem Grillrost – Fischstäbchen ohne Fett in der Pfanne auf dem Grillrost – Pommes mit und ohne Fett im Frittierkorb – Grillgemüse in der Pfanne auf dem Grillrost (Paprika, Zucchini und Zwiebeln mit Knobi und einem TL Öl, anschließend Meersalz und 1 TL Ketchup drüber=köstlich!) – Hähnchennuggets ohne Fett in der Pfanne auf dem Grillrost – Fladenbrot in 2-3 Minuten auf dem Grillrost – warm halten von Speisen – TK Fish & Chips ohne Fett im Frittierkorb – Bisquit-Zebra-Kuchen in einer 20er Backform auf dem Grillrost Ich bin begeistert, weil... 1. Es unglaublich viel Strom spart, da ich den Backofen nicht mehr brauche. 2. Weil alles so mühelos zu reinigen ist. 3. Weil nicht das ganze Haus nach Essen riecht. 4. Weil meine Küche sauber bleibt. 5. Weil ich eine riesengroße Zeitersparnis habe. 6. Weil die Vitair so günstig ist. Ich würde das Gerät immer wieder kaufen und empfehle es uneingeschränkt für ein sparsames, kalorienarmes und köstliches Kochen, bei dem die Küche sauber bleibt! Die ganze Familie ist begeistert, und so soll es sein! Daumen hoch :-))

geprüfte Bewertung

Zunächst einmal: Ich bin mit dem Heissluftgarer bzw. mit dem was er produziert sehr zufrieden. Das 1. Gerät war ein Totalausfall weil nach der 2. Benutzung die Heizspirale defekt ging. Da die Fa. Klarstein keine Ersatzgeräte zur Verfügung hatte (war über Wochen ausverkauft) gab es ohne Verzögerungen die Rückerstattung des Betrages. Innerhalb von 4 Tagen nach der Ankündigung per Mail war das Geld wieder auf meinem Konto. So jetzt zur Bewertung des neuen Gerätes: Ich bin in meinem Familien/Freundes- und Bekanntenkreises als Pommes-Experte bekannt und meine Tipps und Ratschläge in bezug auf herausragende Frittenbuden werden auch beachtet. . Zu den Pommes jedoch muss ich sagen: Ich habe selten so gute Fritten probiert wie mit dieser Fritteuse. Wir haben TK-Pommes mit Wellenschnitt genutzt. Wenn man mit der Zeitangabe etwas variiert, dann hat man aussen richtig knusprige, innen wohlschmeckend fluffige Fritten, die einfach nur klasse sind. Mittlerweile haben wir sehr viele Dinge ausprobiert. Das was man wissen sollte ist: Man muss mit den Zeitangaben etwas spielen, denn die im kleinen Begleitheft angegebenen sind nicht unbedingt maßgeblich. Man 5 min. länger, mal 3 min. das sind dann Erfahrungswerte. Aber absolut im Rahmen. Die Ergebnisse sind einfach nur klasse. Wir haben bisher ausprobiert: Die oben erwähnten Pommes. Hier haben wir herausgefunden das TK-Pommes mit Wellenschnitt besser werden als normale. Dann habe ich einen Test gemacht: Für mich eine Pizza in diesem Gerät und für meinen Sohn eine Pizza des gleichen Herstellers im backofen. Ergebnis: Mein sohn möchte ab sofort seine Pizza nur noch aus diesem Gerät haben. Sie ist gleichmässiger gebacken, der Belag ist frischer und knackiger. Dann haben wir Chicken Wings und Hühnerschenkel ausprobiert, Ich habe bisher selten so gute Hähnchenstücke gegessen wie aus diesem Gerät, Sie werden einfach auf das Drahtgestell gelegt darunter die Pfanne für das Fett und gut. Es ist erstaunlich wieviel Fett noch rausläuft. Dann haben wir ein ganzes Fleischhähnchen auf den Spieß geschoben, innen mit Knobi gewürzt, die Flügen und Schenkel vorher fest gebunden. Ich bin erstaunt wie viel Fett und Flüssigkeit sich sammelt. Das Hähnchen war perfekt gegrillt..Selten (eigentlich nur auf dem Oktoberfest München) so gute Hähnchen gehabt. Selbst wenn man die Hähnchengrill-Wagen nimmt die vor EInkaufszentren stehen, ist dieses Gerät einfach besser. Als letztes haben wir zu Ostern einen Versuch gemacht mit Steaks die wir gegrillt haben, auch hier: Saftig, zart gegrillt. Ohne trockene Stellen innen. Meine Frau hat auch die Sonntagsbrötchen hiermit aufgebacken. Wenn man dann noch die TK-Brötchen von Coppenrath dazu nimmt hat man einen absoluten Einstieg in einen Sonntagmorgen Ich kann dieses Gerät, das zugegeben etwas teuerer ist als andere, eine ABSOLUTE Kaufempfehlung geben. Es ist zugegeben verhältnismässig gross, aber dafür auch ein Hingucker in jeder Küche.

geprüfte Bewertung

Die Klarstein Vitair Heißluftfriteuse wurde gut verpackt und sehr schnell geliefert. Das Gerät kommt wirklich futuristisch daher und ist schon ein Hingucker in der Küche. Wer Interesse an der Vitair hat, sollte zunächst an die Größe denken. Mit etwa 46 cm Tiefe und 35 cm Breite ist sie schon ziemlich groß. Mit aufgeklapptem Deckel braucht man Raum in der Höhe von etwa 57 cm. Das passt nicht unbedingt mehr unter einen Hängeschrank in der Küche. Mitgeliefert werden: - eine große antihaftbeschichtete Schüssel - eine Grillbühne - eine Zange - ein Frittierkäfig - ein Grillspieß mit Hähnchengabel - eine Pfanne Die Bedienung der Vitair erfolgt über ein intuitives Menü am Deckel. Dies ist zwar in englischer Sprache, aber dank der Bebilderung trotzdem leicht zu übersetzen. 8 Gar-Programme sind voreingestellt: - Schnellprogramm - Hähnchen auf dem Grillspieß - Pommes im Frittierkäfig - Backen - Pizza - Steak im nicht mitgelieferten Steakkäfig - Fleischspieß - Ein- und Ausschalten der Drehfunktion Bei jedem dieser Programme lassen sich die Gardauer und Temperatur individuell anpassen. Dabei lässt sich die Temperatur zwischen 50 und 230 Grad variieren, die Zeit zwischen 1 und 60 Minuten. Man kann auch einen Timer einstellen um den Garstartpunkt festzulegen. Beim Öffnen des Deckels, um weitere Zutaten zu ergänzen oder in der Schüssel zu rühren, wird der Garprozess unterbrochen, beim Schließen dann fortgeführt. Inzwischen habe ich einige Gerichte getestet: - TK-Pommes im Frittierkäfig ganz ohne Fett, die besten Pommes, die ich je gegessen habe (Pommesprogramm) - TK-Kroketten im Frittierkäfig ohne Fett, außen knusprig braun, innen schön weich (Pommesprogramm, Zeit etwas verkürzt) - frisches Hähnchenbrustfilet, Putenbrustfilet, Schweinefilet, Lachsfilet vorher in Sojasoße und/oder Olivenöl 15-30 Minuten mariniert, in Würfel geschnitten, so zart und saftig war das Fleisch noch nie (Fleischspießprogramm) - frisches paniertes Kotelett im nachgekauften Steakkäfig, auch gut gebräunt und zart (Pommesprogamm) - frisches ganzes Hähnchen auf dem Grillspieß, nicht ganz so schön gebräunt aber auch zartes Fleisch (Hähnchenprogramm) - aufgetaute TK-Scampi im Frittierkäfig, knackig und lecker (200 Grad, 8 Minuten) - frisches Gemüse in der Antihaftschüssel oder zusammen mit dem Fleisch im Grillkäfig, knackig und lecker - Aufbackbrötchen, knusprig und braun auf der Grillbühne (Backprogramm, 12 Minuten) Die Vitair-Heißluftfriteuse ist also vielseitig einsetzbar und eine tolle Ergänzung in der Küche. Was fehlt, ist ein Rezeptheft. Aus der mitgelieferten Broschüre lassen sich nur Garzeiten und Temperaturen für verschiedene Gerichte entnehmen. Ich habe für neue Zubereitungsideen einfach mal im Rezeptbuch der Actifry gestöbert und verschiedene Gerichte abgewandelt ausprobiert. Die Actifry arbeitet anders als die Vitair mit einer festen Temperatur von etwa 150/160 Grad. Der einzige Nachteil bei der Vitair ist (neben dem fehlenden Rezeptbuch) die Geruchsentwicklung. Zwar riecht es in der Küche nicht nach Frittierfett, aber trotzdem werden die Gerüche der jeweiligen Gerichte und genutzten Gewürze ziemlich intensiv durch die Lüftung der Vitair in der Küche oder der ganzen Wohnung verteilt. Wenn es irgendwie geht, sollte man das Gerät für den Garzeitraum unter die Dunstabzugshaube stellen. Das Zubehör der Vitair lässt sich bequem in der Spülmaschine reinigen. Bei dem Grillkäfig ist schon mal eine intensivere Reinigung notwendig, aber trotzdem einfach zu erledigen. Die Geräuschkulisse ist nicht größer als bei einer Mikrowelle. Das Programmende wird akustisch angezeigt. Den Garprozess kann man durch den transparenten Deckel gut verfolgen. Während des Garens leuchtet der Innenraum solange die Temperatur aufgeheizt wird. Zwischenzeit schaltet sich die Beleuchtung kurzzeitig ab (wenn die Temperatur erreicht ist). Der Deckel wird festgestellt, wenn man ihn öffnet. Er kann also nicht einfach wieder zu fallen. Um den heißen Frittierkorb zu entnehmen und zu öffnen, muss man schon etwas tricksen, um sich nicht die Finger zu verbrennen. Was die Qualität der verschiedenen Gerichte angeht ist die Klarstein Vitair Heißluftfriteuse auf jeden Fall zu empfehlen, eine gute Alternative zur herkömmlichen Fritteuse und eine energiesparende Variante zum Backofen.

Alle Kundenbewertungen zeigen Weniger Kundenbewertungen zeigen