Green Smoothies

Das Geheimnis hinter dem Trend

Die grünen Vitaldrinks spenden Energie, halten fit und machen schön. Wir sagen Ihnen, was in Green Smoothies steckt, warum sie uns so gut tun und wie man sie zubereitet.

Was sind Green Smoothies?


Sie sind in aller Munde. Aber längst nicht alle wissen, wie gut sie uns tun. Green Smoothies bestehen zu 60 Prozent aus püriertem Gemüse und zu 40 Prozent aus Obst. Sie entstammen einer Healthy-Living-Bewegung, die ganz unserem modernen Lebenswandel entspricht: wie geschaffen für Menschen mit wenig Zeit, die gesünder leben wollen oder sich diätisch ernähren.

Impulsgeber dieser Bewegung ist eine Mutter aus den USA: In ihrem revolutionären Besteller „Green For Life“ klärt die Rohkost-Expertin Valeria Boutenko über die bis dato vernachlässigte Bedeutung von grünem Blattgemüse in unserer Ernährung auf. Grünes Blattgemüse, wie beispielsweise Spinat, Grünkohl, Mangold und sämtliche Salatarten, besitzt eine hochkonzentrierte Nährstoffdichte – nachweislich höher als bei allen anderen Lebensmitteln.

Was sonst im Kompost landet wird jetzt verzehrt: Neben Salaten und Kohlsorten sind zum Beispiel das Blattwerk von Möhren, Kohlrabi oder Roter Bete ideal zum Mixen von Green Smoothies. Ihr Nährstoffgehalt ist reicher als in der Knolle selbst. Generell steckt grünes Blattgemüse voller sekundärer Pflanzenstoffe und der Wunderwaffe Chlorophyll, die Blättern ihre grüne Farbe verleiht.

Es reguliert die Darmflora, verbessert das Hautbild, fördert die Blutbildung, entgiftet, desinfiziert und wirkt präventiv gegen Krebs – ein wahres Multitalent! Allerdings ist das gründliche Pürieren in einem professionellen Mixer essentiell: Es bricht die Zellwände von Obst und Gemüse auf und erleichtert so dem Darm die mühselige Verdauungsarbeit. Unser Darm dankt es uns, indem er alle wertvollen Nährstoffe besonders gut aufnimmt.

Die Vorteile von Green Smoothies


  • reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen, Chlorophyll
  • verfeinert das Hautbild und fördert die Hautregeneration
  • leicht bekömmlich und ballaststoffreich
  • geeignet für eine diätische Ernährungsweise, z.B. Paleo-Diät
  • unterstützt eine vegetarische oder vegane Lebensweise
  • schnelle Zubereitung

Das gehört in einen Green Smoothie

Je nach Geschmack lassen sich unzählige Kombinationen mit Obst und Gemüse finden – für einen nahrhaft-gesunden Energie-Kick.

Neben gängigen Obstsorten wie Apfel, Banane, Beeren, Trauben, Kiwi oder Mango ist grünes Blattgemüse die Hauptzutat in Green Smoothies. „Alles, was man um die Finger wickeln kann“, besagt die Faustregel. Strikt befolgen oder locker auslegen? Erlaubt ist, was Ihnen schmeckt und vor allem guttut. Unser Tipp: Superfoods wie Chia-, Leinsamen oder Weizengras bereichern Green Smoothies um wertvolle Nährstoffe – besonders bei diätischer Ernährung! Ersetzen Sie eine Hauptmahlzeit, verzichten Sie so auf überflüssige Kohlenhydrate, Fette und Salze. Die grünen Mixgetränke lassen sich ferner mit Zutaten befüllen, die der speziellen Ernährungsweise der Paleo-Diät entsprechen.
Unser Fazit: Ernährungs-Experten weltweit bescheinigen Green Smoothies eine rundum positive Wirkung für Körper und Geist. Sie steigern das Wohlbefinden, spenden Lebensenergie und halten uns fit – außerdem schmecken sie köstlich. Probieren Sie es doch einmal aus.

Ihrer Gesundheit zuliebe sind Herakles Mixer schadstofffrei

Mit den BPA-freien Mixern von Herakles gelingen Ihnen jederzeit gesunde und leckere Green Smoothies

Herakles Mixer entdecken

Ideale Mixer für Green Smoothies

×
×
×
nach oben