Wie Urlaub im eigenen Garten - der Gasgrill macht es möglich

Der Steingrill als Alleskönner

Gartengrills erfreuen sich besonders im Sommer großer Beliebtheit und sie sind in vielen unterschiedlichen Varianten erhältlich. Ein Gartengrill aus Stein ist jedenfalls ein Hingucker im eigenen Garten und für die Ewigkeit gemacht. Es handelt sich dabei um eine ganz besondere Anschaffung, die speziell für Garten- und Grillfreunde entwickelt wurde. Wenngleich ein steinerner Grill preislich etwas höher angesetzt ist als vergleichbare Gartengrills, so bietet er doch gleich mehrere Vorteile. Zwar ist der Steingrill im Vergleich zu anderen Grill-Arten etwas klobiger und benötigt relativ viel Platz, dafür ist er besonders standfest und auch gut gegen widrige Witterungseinflüsse geschützt.

Mit Gartengrills aus Stein seid ihr auf der richtigen Seite, wenn ihr häufig und gerne grillt, ein relativ großes Grundstück besitzt und auch gerne Freunde zu eurer Gartenparty einladet. Ein besonderer Vorteil liegt in seinem traditionellen Flair, aber auch das intensive Aroma des Grillgutes ist nicht von der Hand zu weisen. Wenn ein Gartengrill gemauert wird, passt er zudem hervorragend in einen Garten, der nach toskanischem Vorbild gestaltet wurde. Keine Frage: Die BBQ-Time mit so einem Grill muss einfach schmecken und er ist natürlich der Hingucker in der gesamten Nachbarschaft.

Traditionelle Grillfreude mit Holzkohlegrills

Generell eignen sich Holzkohlegrills sehr gut für den Garten, denn sie symbolisieren die ursprüngliche Art des Grillens. Wenn ein Gartengrill mit Holzkohle befüllt wird, geht das besondere Aroma auf das Grillgut über. Wer keinen Platz für einen Gartengrill aus Stein hat, ist mit einem klassischen mobilen Holzkohlegrill auf der sicheren Seite. Diese lassen sich bei entsprechender Witterung nach draußen transportieren, aber auch wieder bequem wettergeschützt verstauen. Einige dieser Grills vereinen Holzkohlegrill mit Smoker.

Sie sind oft mehrgeschossig und bieten somit genügend Platz für die ausgelassene BBQ-Party. Steaks, knackige Würste, Rippchen, Fisch oder Gemüse lassen sich in einem Gartengrill mit Holzkohle schmackhaft durchbraten. Wer einen Gartengrill kaufen möchte, sollte auf solides Material achten. Ein Grill aus Edelstahl hat den Vorteil, dass er besonders stabil ist. Das glänzende Metall verleiht ihm ein edles Aussehen. Der Gartengrill aus Edelstahl besticht durch seine Stabilität und hält auch unwirtlichen Wetterbedingungen stand. Im Gegensatz zu anderen Holzkohlegrills muss dieser Gartengrill also nicht extra bei Regen weggebracht werden. Er rostet nicht und kann einfach mit etwas Grillreiniger gesäubert werden.

Einfach und schnell mit dem Gasgrill

Eine sehr beliebte Grillart ist der Gasgrill. Eingefleischte Grillfans sprechen ihm zwar den ursprünglichen Charme des Grillens ab, er hat aber einige Vorteile in petto, die nicht von der Hand zu weisen sind. Ein Gartengrill mit Gasbetrieb qualmt und rußt nicht und ist somit wesentlich emissionsärmer - was besonders die Nachbarn freut. Er macht sich übrigens nicht nur im Garten hervorragend, sondern auch auf dem Balkon gibt er eine gute Figur ab. Darüber hinaus entsteht keine Asche, die später entsorgt werden muss. Wer einen Gartengrill kaufen möchte, sollte zudem beachten, dass ein Gasgrill wesentlich schneller einheizt als ein Holzkohlegrill. Er ist sehr schnell "auf Temperatur" und auch der Grilldauer sind keine Grenzen gesetzt, solange ihr auf eine ausreichende Gaszufuhr achtet. Ein kleiner Nachteil des Gasgrills ist das Fehlen des rauchigen Geschmacks beim Grillgut, welcher für viele Grillfans gerade das entscheidende Kriterium ist.

nach oben