Konvektorheizung


Effiziente Erwärmung von großen Räumen mit der Konvektorheizung

Die Konvektorheizung ist eine Elektroheizung, die eine Konvektionsströmung auslöst. Diese Strömung erzeugt eine Luftzirkulation im Raum, welche die Wärme besonders gut verteilt. Das Ergebnis ist eine angenehme Wohlfühlatmosphäre mit gleich bleibender Temperaturverteilung im Raum. Klarstein bietet Konvektorenheizungen in einer großen Auswahl an.

Funktionsweise vom Konvektor Heizkörper

Eine Konvektionsheizung erkennt man leicht an der flachen Bauweise. Die Fläche ist mit Heizwendeln durchzogen. Sie heizen die Fläche gleichmäßig auf. Die Luft vor der Heizung erwärmt sich und steigt auf. An der Zimmerdecke fließt sie zum kältesten Punkt und sinkt dort wieder zu Boden. Die nachrückende Luft drückt die kalte Strömung wieder zum Heizkörper zurück. Dort wärmt sie sie sich wieder auf. Der Kreislauf beginnt von vorne. Mit jeder Zirkulation wird es im Raum immer wärmer. Diese Funktionsweise macht die Konvektorenheizung auch für Trocknungsaufgaben gut geeignet. Feuchte Wäsche, Kissen oder Decken lassen sich auf diese Weise schnell und nachhaltig trocknen.

Bauweisen der Konvektorheizung

Klarstein bietet die Heizkonvektoren in drei Bauarten an:

  • Wandkonvektor
  • Standkonvektor
  • Standkonvektor mit Rollen

Wandkonvektoren werden an der Zimmerwand aufgehängt. Sie sind dort sicher und stabil platziert. Die direkte Nähe zur Zimmerwand ist ideal zum Auslösen der Konvektionsströmung. Wandkonvektoren sind deshalb auch für das Austrocknen von Flächenfeuchte in den Wänden gut geeignet. Frisch gestrichene, verputzte oder tapezierte Wände werden so schnell wieder wohnlich und trocken.

Ein Standkonvektor ist ein kleines Gerät, der besonders platzsparend aufgestellt werden kann. Er eignet sich gut als Notfallgerät, falls nachts einmal die Heizung ausgefallen ist. Außerdem ist er ideal für kleine Räume.

Ein Standkonvektor mit Rollen lässt sich trotz seiner Größe gut im Raum platzieren. Er ist für größere Räume geeignet und sorgt dort schnell für eine angenehme Wärme.

Konvektionsheizung Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist vom Heizkonvektor relativ hoch. Es handelt sich bei diesem Gerät immer noch um eine reine Elektroheizung. Sein Kosten/Leistungs Verhältnis ist daher nicht mit konventionellen Heizformen wie Öl, Gas oder Pellets zu vergleichen. Jedoch zählt der Heizkonvektor zu den sparsamsten Varianten der Elektroheizungen. Sie sind ideal zum effizienten Erwärmen von großen Räumen. Da immer mehr Haushalte über eine alternative Energiequelle in Form von Solarzellen verfügen, ist der Heizkonvektor für das Abfangen von Wärmespitzen eine gute Alternative. Sie eignen sich deshalb durchaus zur permanenten Montage.

Konvektionsheizung Vorteile und Nachteile

Der Heizkonvektor hat folgende Vorteile Dem stehen folgende Nachteile gegenüber
günstiger Anschaffungspreis sperriger Aufbau bei großen Geräten
kaum Wartungsaufwand hoher Stromverbrauch
einfache Technik Kabel von mobilen Geräten sind Stolperfallen
sichere Wärmeerzeugung

Konvektions-Heizgerät oder Infrarotheizung?

Infrarotheizungen sind Elektroheizungen, die eine sichere Punktstrahlung bieten. Das unterscheidet sie von den herkömmlichen Elektro-Brennern. Diese können durch ihre rot glühenden Heizstäbe durchaus gefährlich sein. Infrarotheizungen eignen sich aber eher für das direkte Anstrahlen und Aufwärmen einer kleinen Fläche. Sie sind ideal für Haustiere oder für Arbeitsplätze. Ein Heizkonvektor ist jedoch für das gleichmäßige Aufheizen eines Raumes ausgelegt. Die Frage, welche Heizquelle gewählt wird, hängt daher immer vom Einsatzfall ab.

Konvektorheizung kaufen

Klarstein bietet Heizkonvektoren in großer Auswahl an. Die Produkte können mit Direktüberweisung, Paypal oder Visa bezahlt werden. Nach Bestelleingang sind die Heizungen binnen weniger Tage beim Kunden.

Zusätzliche Hilfe beim Kauf eines Heizgerätes bietet der Klarstein Elektroheizung Ratgeber.

nach oben