Ratgeber für Klimaanlagen

Bleib Cool!

Klarstein bietet eine große Auswahl an Geräten zur Klimaregulierung. In unserem Ratgeber erklären wir, welches Gerät die optimale Lösung für euer Zuhause ist. Wir erläutern hier die Unterschiede der verschiedenen Kühlgeräte und beraten auch bezüglich der richtigen Größe der Klimaanlage und erklären, auf welche Details ihr beim Kauf einer Klimaanlage achten müsst.

Welche unterschiedlichen Klimaanlagen gibt es?

Klimaanlagen und Luftkühler gibt es wie Sand am Meer. Die Bandbreite reicht von kleinen und mobilen Klimageräten zur Kühlung eines einzelnen Raumes bis hin zu fest installierbaren Anlagen zur Temperaturregelung ganzer Wohnungen. Dabei sind die meisten Geräte mit zahlreichen Zusatzfunktionen, wie dem Be- oder Entfeuchten der Raumluft, einem Ventilator oder sogar einer Heizfunktion für den Winter ausgestattet.
Auch in ihrer Arbeitsweise unterscheiden sich die verschiedenen Raumkühler voneinander. Während Luftkühler die Umgebungsluft durch Wasserverdunstung herunterkühlen, reduzieren Klimaanlagen die Raumtemperatur über ein spezielles Kältemittel.
Um die Frage, welches Klimagerät für die individuellen Bedürfnisse das passende ist, einfacher beantworten zu können, bietet unser Ratgeber zum Thema Klimaanlagen die nötigen Informationen zu den verschiedenen Arten von Raumkühlern, erklärt deren Funktionsprinzip und gibt darüber hinaus praktische Tipps zur effizienten und energiesparenden Anwendung.

Wofür benötige ich eine Klimaanlage?

Bei etwa 20° Celsius ist der Mensch zu einhundert Prozent leistungsfähig. Bei 28° sinkt die Leistungsfähigkeit auf circa 70% und ab Temperaturen von über 33° kann er nur noch etwa die Hälfte seines Leistungspotentials ausschöpfen. Aber nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht lohnt sich bei steigenden Temperaturen das Herunterkühlen der Raumluft. Bei erhöhten Temperaturen beginnt der Mensch sich unwohl zu fühlen, was sich negativ auf die Lebensqualität und den Schlaf auswirken kann. Auch besondere Umstände innerhalb eines Raumes, wie sehr große Fenster oder eine hohe Anzahl von Elektrogeräten in Büros oder Serverräumen, können eine Temperaturregulierung sinnvoll oder sogar notwendig machen. Während Ventilatoren meist nur die warme Luft verteilen, sind Klimaanlagen und Luftkühler in der Lage, die tatsächliche Temperatur zu senken und so das Raumklima deutlich zu verbessern.

Was muss ich beim Klimatisieren von Räumen beachten?

Beim Klimatisieren eines Raumes ist es wichtig, Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit immer in Relation zur Umgebung zu betrachten, weswegen keine universellen oder absoluten Vorgaben existieren. Grundsätzlich gilt, dass ein Raum um nicht mehr als 6° Celsius im Vergleich zur Außentemperatur heruntergekühlt werden sollte, da dies Kreislaufbeschwerden und Erkältungen nach sich ziehen kann. Auch die Luftfeuchtigkeit besitzt einen großen Einfluss auf den Wohlfühlfaktor in einem Raum. Ist sie zu hoch, beeinträchtigt sie die natürliche Thermoregulation des Menschen, während eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit die Schleimhäute austrocknet und zu einer Reizung der Atemwege führen kann. Idealerweise sollte die Luftfeuchtigkeit demnach zwischen 50 und 60 % liegen.

Split-Klimaanlagen

Die Klarstein Windwalker Smart Split-Klimaanlage sorgt daheim oder im Büro das ganze Jahr für wohlige Raumtemperaturen und frische Luft

Produkt-Tipp

Windwalker Smart

Der Windwalker Smart ist ein wahrer Klimaprofi, welcher daheim oder auch im Büro für die optimale Wohlfühltemperatur sorgt.

  • Kraftvoll und leistungsstark: einfach zu installierende Split-Klimaanlage mit großer Reichweite und 600 m³/h Airflow
  • Wärme oder Kälte: innerhalb von 30 Sekunden Heizen oder Kühlen mit 12000 BTU
Zum Produkt

Vorteile gegenüber mobilen Klimageräten

Der Vorteil eines Klima-Splitgeräts gegenüber mobilen Monogeräten liegt im zweigeteilten Arbeitsprinzip der Anlage und dem damit verbundenen deutlich reduzierten Geräuschpegel. Der geräuschintensive Teil in Form des Kompressors ist hier in einem zweiten Gerät untergebracht und wird an der Außenseite der Gebäudefassade montiert. Das Innengerät saugt die Raumluft an, filtert und kühlt sie und arbeitet dabei sehr geräuscharm. Gleichzeitig erhöht sich durch dieses Prinzip die Kühlleistung.

Beide Geräteteile müssen von einem Fachmann montiert und durch eine Schlauchrohrleitung durch die Wand fest miteinander verbunden werden. Eine fest installierte Klimaanlage kostet zwar in der Anschaffung etwas mehr Geld, arbeitet aber auf lange Sicht deutlich effizienter, kostengünstiger und ist darüber hinaus wesentlich langlebiger. Darüber hinaus besitzen die meisten Splitgeräte eine Umkehrfunktion, wodurch sie bei kalten Temperaturen als Heizung arbeiten können.

Produkt-Tipp

Ground Control 12 Split Klimaanlage

Der Klarstein Ground Control 12 Split Air Conditioner sorgt daheim oder im Büro das ganzen Jahr für wohlige Raumtemperaturen, frische Luft und eine angenehme Luftfeuchtigkeit.

  • erfrischende Split-Klimaanlage mit 12.000 BTU zur Regelung des Innenraumklimas
  • kraftvolle 3,5 kW Kühlleistung und 3,5 kW Heizleistung bei sparsamen Verbrauch mit Energieeffizienzklasse A++
  • in 1 °C Schritten wählbare Wunschtemperaturen zwischen 18 und 30 °C
Zum Produkt
Klarstein Ground Control 12 Split Air Conditioner

Mobile Klimaanlagen

Die mobile Klimaanlage Metrobreeze 9 New York City von Klarstein mit Kühlbetrieb, Ventilator und Luftentfeuchter

Produkt-Tipp

Metrobreeze 9 New York City

9000 BTU und die Effizienzklasse A machen diese Klimaanlage zum geeigneten Dauerbetriebsgerät, welches für klare und gekühlte Raumlauft an heißen Tagen sorgt.

  • mobile Klimaanlage mit Kühlbetrieb, Ventilator und Luftentfeuchter
  • inkl. Fensterabdichtungsset & Abluftrohr
  • Entfeuchtungsleistung: ca. 1,9 l/h
Zum Produkt

Mit Monoblock-Klimagerät gezielt die Umgebungstemperatur reduzieren

Mit einer mobilen Klimaanlage, die auch als ein Monoblock-Klimagerät bezeichnet wird, lässt sich schnell und gezielt die Umgebungstemperatur reduzieren, ohne dafür ein Gerät fest im Raum installieren zu müssen. In ihrem Kältekreislauf, in dem das Kältemittel zirkuliert, findet ein Wärmetausch statt, an dessen Ende die Raumtemperatur gekühlt und die warme Luft über einen Abluftschlauch nach draußen transportiert wird.

Mit dem mitgelieferten Montagematerial lässt sich der Abluftschlauch ganz einfach am Fenster anbringen und abdichten, ohne dass zusätzliche Einbauarbeiten nötig werden. Dadurch lässt sich das mobile Klimagerät auch problemlos versetzen und in verschiedenen Räumen eines Hauses nutzen.

Produkt-Tipp

Pure Blizzard 3 2G 3-in-1-Klimaanlage

Die Pure Blizzard 3 2G besticht durch Energieeffizienzklasse A und höchste Mobilität, um jeden Raum energiesparend und flexibel auf die optimale Temperatur zu kühlen.

  • Klimaanlage mit 7000BTU und Energieeffizienzklasse A
  • voll mobil dank vier 360° beweglicher Bodenrollen
  • 24h-Timer zur automatischen An- bzw. Abschaltung
  • bequeme Steuerung per Fernbedienung
Zum Produkt
Die Klimaanlage Pure Blizzard 3 2G von Klarstein mit 7000 BTU und Energieeffizienzklasse A

Luftkühler

Luftkühler-Ventilator Highrise von Klarstein mit Luftreinigungs- und Befeuchtungsfunktion

Produkt-Tipp

Highrise Luftkühler

Platzsparend und leistungsstark, das Highrise Klimagerät punktet mit breitem Funktionsumfang und herausragender Kühlleistung.

  • Luftkühler-Ventilator mit Luftreinigungs- und Befeuchtungsfunktion
  • drei einstellbare Leistungsstufen
  • zuschaltbare Luftbefeuchtungsfunktion zur Verbesserung des Raumklimas
Zum Produkt

Ohne Kühlmittel und sehr geringer Energiebedarf

Ein Luftkühler erzeugt eine Senkung der Umgebungstemperatur durch das physikalische Prinzip der Verdunstungskühlung und kommt daher ohne Kühlmittel und mit einem sehr geringen Energiebedarf aus. Aus einem Tank verdunstet das Kühlgerät Wasser und leitet mittels eines Ventilators die warme Umgebungsluft daran vorbei, wodurch diese heruntergekühlt wird. Dieser Effekt kann noch verstärkt werden, indem zusätzlich Eiswürfel oder Kühlelemente in den Wassertank gegeben werden.

Durch die Verdunstung wird die Luft angenehm befeuchtet und darüber hinaus von den meisten Geräten durch einen Luftfilter gereinigt. Durch die kompakten Maße und das geringe Gewicht lässt sich ein Luftkühler leicht versetzen und durch den Verdunstungsmechanismus kommt das Klimagerät ohne Abluftschlauch aus.

Produkt-Tipp

Maxfresh BK Luftkühler-Ventilator

Die Maxfresh 3-in-1 Klimaanlage vereinigt Ventilator, Luftkühler und Luftbefeuchter in ein kompaktes Kraftpaket, welches für klare und kühle Raumluft an heißen Tagen sorgt.

  • Luftkühler-Ventilator-Kombination mit Luftbefeuchtungsfunktion zur Verbesserung des Raumklimas
  • drei einstellbare Leistungsstufen und drei unterschiedliche Ventilationsmodi
  • zuschaltbare Lammellen-Schwenkfunktion zur optimalen Raumluftzirkulation
Zum Produkt
Luftkühler-Ventilator-Kombination Maxfresh BK von Klarstein mit Luftbefeuchtungsfunktion

Welche Klimaanlage eignet sich für meine Ansprüche?

Um die benötigte Kühlleistung abschätzen zu können, muss zuerst das Raumvolumen in Kubikmetern (m³) berechnet werden, welches sich aus der Multiplikation von Raumbreite, -tiefe und Raumhöhe ergibt. Ein Raum mit 20 m² Fläche und einer Deckenhöhe von zweieinhalb Metern besitzt also beispielsweise ein Raumvolumen von 50 m³.

Bsp. 4m x 5m x 2,5m = 50m³

Um einen Raum effizient kühlen zu können, sollte die Kühlleistung in Watt etwa den 30- bis 40- fachen Wert des zu klimatisierenden Raumvolumens betragen. In unserem Beispiel sollte die Klimaanlage also eine Kühlleistung von 1500 bis 2000 Watt aufbringen können.

Bsp.
50m³ x 30 = 1500 Watt
50m³ x 40 = 2000 Watt

Während für kleinere und weniger genutzte Räume meist eine mobile Klimaanlage oder ein Luftkühler ausreichen, empfehlen wir für Wohn- oder Schlafräume den Einbau eines festen Splitgeräts. Zum einen ist die Kühlleistung bei diesen deutlich höher und effizienter, wodurch besonders auf lange Sicht Kosten eingespart werden. Zum anderen ist die Betriebslautstärke so gering, dass das Ge-rät auch im Alltag oder beim Schlafen genutzt werden kann.

Fazit

Die richtige Temperatur sowie optimale Luftfeuchtigkeit sorgen für ein gesundes Raumklima und tragen somit positiv zu unserem Wohlfühlen bei. Angesichts der breiten Auswahl an Klimaanlagen in Bezug auf ihre Funktionen, ihre Größe und ihren Preis ist es empfehlenswert, sich vor dem Kauf darüber zu informieren, welche Klimageräte für die individuellen Bedürfnisse passend sind. Wer auf der Suche nach einer Klimaanlage für häufig genutzte Räume zuhause und im Büro ist, wird mit einem Splitgerät bestens ausgestattet. Eine mobile Klimaanlage empfiehlt sich dagegen für kleinere sowie weniger genutzte Räume. Ein Monoblock ist nach der Auspackung sofort einsatzbereit, während eine Split-Klimaanlage vom zertifizierten Fachbetrieb installiert werden muss.

Bestnoten – unabhängig geprüfte und bestätigte Topqualität

nach oben